Das könnte sie auch interessieren

Covid-Spritzen: 200-mal höheres Risiko für Hirngerinnsel als bei anderen Impfungen

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die auf offiziellen Daten der CDC und des VAERS-Meldesystems basiert. Seit Einführung der «Impfstoffe» wurden 5.137 zerebrale Thromboembolien gemeldet, verglichen mit nur 52 Fällen im Zusammenhang mit Grippeimpfstoffen und 282 Fällen bei allen anderen Impfstoffen in den letzten drei Jahrzehnten. Die Covid-19-«Impfung» birgt ein erhöhtes Risiko für die Bildung von Blutgerinnseln im Gehirn. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Preprint-Studie (noch nicht von Experten begutachtet) eines Forscherteams hervor, zu dem einige prominente Kritiker der «Impfstoffe» gehören. Peter A. (...)

» Weiterlesen
Gibt es einen Geheimplan der Demokraten, Biden zu ersetzen?

Die «Daily Mail» behauptet, ein solches Kalkül aufgedeckt zu haben. Sie beschreibt, wie Clinton, Obama, Pelosi und Schumer «den alternden Präsidenten stürzen würden». Die Frage, wer der Ersatzkandidat sein könnte, beantwortet das Blatt nicht. Fast jedes Mal, wenn Präsident Joe Biden in der Öffentlichkeit auftritt, heizt er die Gerüchteküche an. Das schreibt die Daily Mail und fragt: «Wird sich der alternde Joe aus dem Rennen 2024 zurückziehen? Wird er gezwungen sein, zurückzutreten?» Die jüngsten Vorfälle bei einer Benefizveranstaltung in (...)

» Weiterlesen
«Warum die Vogelgrippe bald in die Phase der Massentests eintreten wird»

Angst, Anreize für Tests und Belohnung für positive Ergebnisse. So macht man aus dem Nichts eine Pandemie und sabotiert dabei das Lebensmittelsystem, meint der «OffGuardian». Die Berichterstattung über die Vogelgrippe wird von Woche zu Woche umfangreicher. Es sei fast schon schwierig, mit der «Flut an heißen Tipps und erschreckenden Erkenntnissen» Schritt zu halten, schreibt Kit Knigthly vom britischen OffGuardian. Er gibt einen kurzen Überblick über einige Artikel, in (...)

» Weiterlesen
Klimawandel trifft Europa: Wird ihm zuviel zugeschrieben?

Seit den «Coronajahren» häufen sich die wissenschaftlichen Studien zu Themen an der Schnittstelle zwischen Klimawandel und Gesundheit. Die Gefahr besteht, dass dem Klimawandel Dinge in die Schuhe geschoben werden, die nichts damit zu tun haben, um scharfe Maßnahmen besser zu legitimieren. Der Klimawandel koste in Europa Leben, verschärfe gesundheitliche Ungleichheiten und fördere die Ausbreitung von krankheitsübertragenden Zecken und Parasiten. Das ist die Schlussfolgerung eines umfassenden Berichtes, der gestern in Lancet Public Health veröffentlicht wurde. Der Bericht analysierte (...)

» Weiterlesen
Bundesrichter akzeptieren Schwindel der Mobilfunklobby nicht

Das Schweizer Bundesgericht stellt fest, dass die nachträgliche Aufschaltung des Korrekturfaktors bei bestehenden Mobilfunk-Sendeanlagen ohne offizielle Baupublikation und Einspruchsmöglichkeit rechtswidrig ist. Dies führt dazu, dass im Kanton Bern 380 5G-Antennen sofort stillgelegt werden müssen, wie diese Woche bekannt wurde. In der Schweiz versuchen die Mobilfunkbetreiber im Verbund mit den Bundesämtern BAKOM und BAFU sowie den kantonalen Umweltämtern, das Umweltrecht im Bereich Mobilfunk und Elektrosmog auszuhebeln. Doch jetzt geht der Schuss nach hinten los. Unter den 500 kommunalen Baubewilligungsbehörden gibt (...)

» Weiterlesen
Parallelmeeting zur offiziellen Ukraine-Friedenskonferenz: Es geht um Ressourcen – und auch der Organhandel blüht

Das Mutual Peace Engagement Meeting 2024 fand unter Beteiligung russischer, deutscher und US-Unterhändler statt. Tenor: Respektvolle Friedensgespräche zwischen den Konfliktparteien sind möglich. Diskutiert wurden unter anderem die Ursachen des Ukraine-Kriegs, die Rolle von Propaganda und die geopolitischen Interessen – und es wurden alternative Perspektiven und Lösungsvorschläge aufgezeigt. Von den Leitmedien ignoriert, fand mit der Beteiligung von russischen und amerikanischen Spezialisten – parallel zur von der offiziellen Schweiz organisierten Konferenz auf dem Bürgenstock am 15. und 16. Juni – in Flüehli das Mutual Peace Engagement Meeting 2024 statt. Auf der entsprechenden (...)

» Weiterlesen