Das könnte sie auch interessieren

75 Jahre NATO: «Wertegemeinschaft» mit Blutspur

Die drei grossen Gründungsmythen der NATO werden von der deutschen Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen widerlegt. In einem Auszug aus ihrem Buch über das westliche Bündnis beschreibt sie in der «Weltwoche», was sich hinter den Mythen verbirgt: Ein Kriegsbündnis im Interesse der USA. «Verteidigungsbündnis und Wertegemeinschaft» – das soll die NATO aus Sicht der bundesdeutschen Regierung sein. «In Wirklichkeit zieht sie eine Blutspur der Verwüstung durch die Welt», schreibt dagegen die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen von der Gruppe «Bündnis Sahra Wagenknecht» (BSW) in ihrem (...)

» Weiterlesen
Emeritierter Professor für Immunologie: «Long Covid»-Symptome könnten durch mRNA-Injektionen verursacht sein

Dem Australier Robert Tindle zufolge könnte das durch die Injektionen gegen «Covid» entstandene Spike-Protein «ähnliche toxische Wirkungen wie sein virales Gegenstück haben». Genauso wie für «Covid» gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass es sich bei «Long Covid» um eine neue Krankheit handelt, die von einem neuen Virus verursacht wird. So ist die Krankheit denn auch nicht eindeutig definiert und es gibt keine spezifischen Symptome dafür. Sie reichen von (...)

» Weiterlesen
Australien: Regierung kaufte 267,3 Millionen «Covid-Impfstoffdosen» – nur 26 Prozent wurden verabreicht

Mit der Anzahl dieser Dosen hätte man jeden Bürger zehnmal impfen können. Über 35 Prozent dieser «Impfstoffe» wurden bereits vernichtet. Die Verlustrate liege innerhalb der von der WHO für Multidosis-Fläschchen akzeptierten Parameter von 15 bis 40 Prozent, rechtfertigt sich das Gesundheitsministerium. Während der Corona-Hysterie hat die australische Regierung 267,3 Millionen Dosen der «Covid-Impfstoffe» gekauft, genug, um die australische Bevölkerung von etwa 26 Millionen Menschen zehnmal zu impfen. Darüber berichtet das Portal Dystopian Down Under. Doch drei Jahre nach Beginn des (...)

» Weiterlesen
Russischer Spitzendiplomat: Russland könnte Moratorium für Mittelstreckenraketen aufgeben

Laut dem stellvertretenden Aussenminister Sergej Rjabkow könnte die Stationierung US-amerikanischer bodengestützter Nuklearwaffen in der Nähe Chinas Russland zum Handeln veranlassen. Russland betrachtet das Comeback nuklearer US-Mittelstreckenraketen als «unwiderruflich» und könnte einige eigene Raketen einsetzen, möglicherweise gemeinsam mit China. Dies sagte laut RT der stellvertretende russische Aussenminister Sergej Rjabkow am Donnerstag. Wie das Portal erklärt, wurde der (...)

» Weiterlesen
«Dass Quecksilber aus Amalgamfüllungen austritt, wurde auch vom RKI bestätigt»

Die EU will Amalgam 2025 verbieten – nach 205 Jahren der Massenanwendung. Christoph Benz etwa, Präsident der Bundeszahnärztekammer, hält Amalgam zwar nach wie vor für «einfach gut». Doch der Zahnarzt Helge Runte, Pionier der sicheren Amalgamentfernung, widerspricht im Interview mit «Transition News» vehement. Von Torsten Engelbrecht Transition News: Der quecksilberhaltige Zahnfüllstoff Amalgam soll bereits im 7. Jahrhundert in China als Füllungsmaterial verwendet worden sein. In neuerer Zeit begann seine massenhafte Anwendung 1820. Und jetzt hat sich die EU, wie etwa die Bild kürzlich berichtete, «nach langem Kampf zu einem (...)

» Weiterlesen
Könnte die «Vogelgrippe» die neue «Seuche X» sein?

Bis heute ist es nicht zu einer Übertragung von Mensch zu Mensch gekommen, aber das Portal «Global Research» weist in diesem Rahmen auf die «dunkle Geschichte» der Gain-of-Function-Forschung zu H5N1 und die Tatsache hin, dass die FDA bereits 2020 einen ersten Impfstoff für die Altersgruppe ab sechs Monaten zugelassen hat. Angesichts der Angstmacherkampagne zur «Krankheit X», die von der Coalition for Epidemic Preparedness and Innovation (CEPI) gefördert wird, fragen sich viele Menschen, welches Virus die Welt als nächstes befallen könnte. Derzeit wird in den USA Panik wegen der «Vogelgrippe» geschürt. Aufgrund eines (...)

» Weiterlesen