Das könnte sie auch interessieren

Fingerabdrücke als Zugangskontrolle nicht so sicher, wie Sie vielleicht denken

Hacker haben eine neue Möglichkeit, an Ihre biometrischen Daten heranzukommen. Wissenschaftler aus China und den USA rekonstruieren Fingerabdrücke aus dem Reibungsgeräusch des Fingers auf einem Touchscreen. Kann jemand, der keine Kontaktabdrücke oder Fotos von Fingerdetails eines Handynutzers hat, an die Fingerabdrücke dieser Person herankommen? Ja, er kann. Zumindest hat er recht gute Chancen, wie Forscher aus China und den Vereinigten Staaten jetzt aufgezeigt haben. Die Wissenschaftler haben (...)

» Weiterlesen
Widerstand gegen den WHO-Pandemievertrag wird stärker

Einzelne Länder fordern Aufschub, der Bundestag vertagt Entscheidung. Eine längere Dauer der Verhandlungen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Abkommen abgelehnt wird. Der Widerstand gegen den vorgeschlagenen Pandemievertrag und die geplanten Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) der WHO (wir haben zum Beispiel hier und hier darüber berichtet), nimmt zu: Einzelne Länder haben begonnen, einen Aufschub zu fordern, obwohl die WHO ursprünglich (...)

» Weiterlesen
Dänemark stellt Untersuchung der Sabotage an der Nord Stream-Pipeline ein

Nach Schweden beendet nun auch Dänemark seine Ermittlungen zum Anschlag auf die Gaspipelines. Damit ruhen die Hoffnungen auf eine Aufklärung jetzt allein auf Deutschland. Jetzt stellt auch Dänemark die Ermittlungen im Zusammenhang mit der «vorsätzlichen Sabotage» der Nord Stream-Gaspipeline ein. Die Kopenhagener Polizei habe am Montag mitgeteilt, es gebe keine ausreichende Grundlage für die Aufnahme eines Strafverfahrens, wie Zerohedge berichtet. Ende September 2022 (...)

» Weiterlesen
Schweizer Diplomatie ohne Kompass

Ein neuer Artikel auf der Westschweizer Plattform Bon pour la tête kritisiert die mangelnde Klarheit und Ausrichtung der schweizerischen Diplomatie unter Ignazio Cassis und Viola Amherd. Es wird bemängelt, dass eine klare, realistische Führung fehle und impulsives Handeln sowie undurchsichtige Praktiken problematisch seien. Der Artikel mit dem Titel «La diplomatie suisse déboussolée» (verwirrte Schweizer Diplomatie) stammt aus der Feder des Westschweizer Journalisten Jacques Pilet, der auf eine jahrzehntelange Karriere bei den verschiedensten französischsprachigen Medien in der Schweiz zurückblickt. In der (...)

» Weiterlesen
Impfzwang in Queensland: Menschenrechte ungenügend berücksichtigt

Das Oberste Gericht des australischen Bundesstaats hat entschieden, dass die Covid-19-«Impf»pflicht für Polizei- und Rettungsdienstmitarbeiter rechtswidrig ist. Die entsprechenden Anweisungen wurden für ungültig erklärt. In der Coronazeit hatte der australische Bundesstaat Queensland von Polizei- und Rettungsdienstmitarbeitern die «Impfung» gegen Covid sowie entsprechende Auffrischungsimpfungen verlangt. Andernfalls drohten disziplinarische Massnahmen bis hin zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Wie der (...)

» Weiterlesen
Die zwielichtigen Geschäfte des verstorbenen Baron Jacob Rothschild – dem mit geschätzten 5 Billionen Dollar Reinvermögen reichsten Menschen der Welt

«Sputnik» beleuchtet das Leben des 87 Jahre alt gewordenen 4. Baron Rothschild. Er habe unter anderem von der Privatisierungswelle der 1990er Jahre in der ehemaligen Sowjetunion und von der Ölförderung in den Golanhöhen profitiert – und so «kolossalen Reichtum» aufgebaut. Die Familie Rothschild habe den begehrten Status einer der mächtigsten globalen Dynastien, die sich über mehr als 200 Jahre erstreckt, behalten, schreibt Sputnik. Anlass des Beitrags ist, dass der 4. Baron Rothschild, Nathaniel Charles Jacob Rothschild, ein Erbe der Bankiersfamilie in der siebten (...)

» Weiterlesen