Das könnte sie auch interessieren

Offener Brief an die NZZ: «Ein Schritt zur weiteren Unterdrückung und Tyrannei»

Von Peter Koenig Guten Tag Redaktion, Am 23. November haben Sie geschrieben: «Darum ist es wichtig: Wegen der westlichen Sanktionen hat Russland Mitte Juni die Erdgaslieferungen über die Nord-Stream-1-Pipeline nach Europa gestoppt. Da Strom auch durch Gas erzeugt wird, droht daher eine Strommangellage. Die (...)

» Weiterlesen
Weil er keine Maske trug: Regierungskritiker bis heute in seiner Gemeinde aus Spar und Post verbannt

Zuger Justiz, die vor Grosskonzernen regelmässig kuscht, stützt das Vorgehen. Obergericht hat Tony D. jüngst wegen Widerhandlung gegen das Epidemiengesetz verurteilt. Von Rafael Lutz Strikte Corona-Massnahmen sind in der Schweiz passé. Eine gewisse Normalität prägt den Alltag. Doch für einzelne Bürger ist das Corona-Regime der Vergangenheit noch immer spürbar und hängt wie ein Damoklesschwert über ihnen. Ein Lied davon singen kann Tony D. Bis heute ist er im Alltag stark (...)

» Weiterlesen
CIA will Russen rekrutieren, die von Putins Krieg «angewidert» sind

Der stellvertretende Direktor der CIA, David Marlowe, betont, dass sein Geheimdienst «weltweit» nach Russen suche, die mit dem Einmarsch in der Ukraine unzufrieden seien. Auch Militärs und Oligarchen stehen im Fokus. Die Central Intelligence Agency (CIA) versucht, Russen als potenzielle Spione anzuwerben, die von Putins Krieg in der Ukraine «angewidert» sind. Darüber berichtet ZeroHedge unter Berufung auf das Wall Street Journal. So teilte der stellvertretende Direktor des Geheimdienstes CIA, David Marlowe, (...)

» Weiterlesen
EU fordert, dass Elon Musk «Zensoren» aufstockt

Ein entsprechendes Dekret des EU-Binnenmarktkommissars sei dem neuen Twitter-Chef zugestellt worden. Musk «müsse seine Algorithmen öffnen». Dem neuen Twitter-Besitzer Elon Musk ist kürzlich ein unerwartetes Dekret von EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton ins Haus geflattert: Musk muss die Zahl der Zensoren – auch bekannt als «Moderatoren» – in Europa erhöhen. Darüber berichtet La Gaceta. Die Forderung der EU sei keine Überraschung, (...)

» Weiterlesen
Pfizer will «Impfstoff»-Preis um 400% erhöhen

Albert Bourla, CEO von Pfizer, behauptet trotzdem, die «Impfungen» werden für US-Amerikaner «kostenlos» bleiben. Kritiker bezweifeln das und werfen ihm «Doppelzüngigkeit» vor. Albert Bourla, CEO von Pfizer, hat letzte Woche auf einer Presseveranstaltung behauptet, dass die «Covid-19-Impfstoffe» seines Unternehmens weiterhin «für alle Amerikaner kostenlos sein werden», obwohl das Unternehmen plant, den Preis um etwa 400% zu erhöhen. Darüber informiert Global Research. Schon (...)

» Weiterlesen
Empfehlungen aus englischsprachigen Medien

Reaktionen auf den Film «Died Suddenly»; US-Luftfahrtbehörde warnt vor 5G-Technologie; Schimmelpilze und Listerien in Fake-Fleisch-Fabrik Beyond Meat; prominente Ärzte verklagen die FDA wegen der Unterdrückung von Ivermectin und anderes. Steve Kirsch: Kirsch hat mit dem Einbalsamierer Richard Hirschman über die Reaktion auf den Film «Died Suddenly» gesprochen Hirschman habe ihm unter anderem mitgeteilt: Niemand von den Mainstream-Medien sei daran interessiert, über die Geschichte zu berichten. Er habe keine Anrufe erhalten, auch (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?