Das könnte sie auch interessieren

«Selbst das Institut Pasteur machte keine Kontrollversuche – und hat somit ‹SARS-CoV-2› nicht nachgewiesen»

In einem einzigartigen Gerichtsprozess will Marvin Haberland klären lassen, ob «SARS-CoV-2» nachgewiesen wurde. Im Interview erklärt der Ingenieur, warum er dabei auf die Frage, ob bei den Nachweisstudien Kontrollexperimente durchgeführt wurden, fokussiert. Von Torsten Engelbrecht Der Gerichtstermin ist öffentlich. Das heisst, jede/r kann dem Prozess beiwohnen – einem Prozess, der nicht nur einzigartig ist, sondern auch brisanter kaum sein könnte. Sollte sich der 30-jährige Marvin Haberland nämlich vor Gericht mit seiner Ansicht durchsetzen, wäre nicht weniger als das (...)

» Weiterlesen
Das US-Imperium steuert auf einen globalen Konflikt an zwei Fronten zu

Von Caitlin Johnstone Wladimir Putin hat angekündigt, dass in vier Regionen im Osten der Ukraine Referenden abgehalten werden. Die Bevölkerung wird dort über den Beitritt zur Russischen Föderation abstimmen. Ähnliches ist beim Krim-Referendum 2014 geschehen, das zur Annexion dieses Gebiets durch Russland geführt hat. (...)

» Weiterlesen
USA stellen 2 Mrd. Dollar für Biotech-Projekte mit hohem Risiko bereit

Die neuen Mittel werden auch für die Genbearbeitung und die mRNA-Technologie bereitgestellt. Die Biotechnologie tritt in eine neue Ära ein, die von der US-Regierung massiv unterstützt wird, schreibt Mary Harrington auf UnHerd. So unterzeichnete die US-Regierung letzte Woche eine Verfügung, mit der sie 2 Milliarden Dollar an staatlichen Mitteln für «risikoreiche und lohnende» (...)

» Weiterlesen
Spanien spendet 130 Millionen Euro an Gates-Organisation

Deren Arbeit für die Agenda 2030 sei von grundlegender Bedeutung, betonte Ministerpräsident Pedro Sánchez bei der Veranstaltung #Goalkeepers2030 in New York. Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez hat angekündigt, dass er «die Anstrengungen verdoppeln will», um bis 2030 die Ziele für «nachhaltige Entwicklung» zu erreichen. Deshalb will der Sozialist in den nächsten drei Jahren 130 Millionen Euro zum «Globalen Fonds» beisteuern, einer privaten (...)

» Weiterlesen
Das andere «Wort zum Sonntag», oder: Freigekämpfter Frieden

Wut und Enttäuschung greifen um sich. Die einen implodieren im Rückzug, andere stehen vor dem Explodieren. Emotionalität und Friedenssehnsucht scheinen sich nicht zu vertragen. «Die Wut wächst», konstatiert die Redaktion vom Compact-Magazin in ihrem jüngsten Rundschreiben. «Da die Politik gegen das eigene Volk gerichtet ist, brodelt es im Volk immer mehr.» «Grosse Demos» seien angekündigt, und der«Heisse Herbst» werde «für das Establishment ungemütlich», prophezeit sie. An (...)

» Weiterlesen
Blutbad mit NATO-Bomben bei Zivilisten in Donezk

Ukrainische Streitkräfte sollen 155-Millimeter-Artillerie der NATO auf die Stadt abgeschossen haben. Es wird von mindestens sechs Todesopfern berichtet. Die Stadt Donezk steht erneut unter Beschuss. Die ukrainischen Streitkräfte haben einen massiven Beschuss von Wohngebieten in der Hauptstadt der Volksrepublik Donezk begonnen, berichtet l’AntiDilomatico mit Bezug auf den Bürgermeister der Stadt, Alexej Kulemzin. Nach Angaben von Kulemzin gab es (...)

» Weiterlesen
Newsletter schon abonniert?