Wandelhalle

Focus: Impfstoff-RNA in Muttermilch - was Mütter jetzt wissen müssen

Vor einem Jahr erfolgte die Stiko-Empfehlung für alle Schwangeren und stillenden Frauen, sich mit einem mRNA-Vakzin impfen zu lassen. Ihnen wurde versichert, dass die mRNA nicht in der Muttermilch nachweisbar sei. Eine Studie beweist jetzt das Gegenteil. Was Mütter nun wissen müssen.

Datum: 29. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

apolut.: Nach Corona-Impfungen Blutgerinnsel so lang wie ein Bein | Von Markus Fiedler

Dr. Andreas Sönnichsen, ehemals Prof. an der Medizinischen Universität Wien und dort Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin am Zentrum für Public Health, sieht bezüglich der aktuellen Impfpraxis mit den Corona-Gen-Impfstoffen in einem Interview mit Boris Reitschuster einen Verstoß gegen den Nürnberger Codex

Datum: 29. September 2022

Rubrik: Empfehlungen

aerzteblatt.de: COVID-19: Myokarditis nach Impfung könnte vorübergehende Autoimmunreaktion sein

Die Myokarditiden, zu denen es in seltenen Fällen und bevorzugt nach der 2. Dosis eines mRNA-Impfstoffs kommt, könnte immunologische Ursachen haben. Nach einer Publikation im New England Journal of Medicine haben viele Patienten Autoantikörper im Blut, die einen endogenen Interleukin-Rezeptorantagonisten (IL-1RA) hemmen.

Datum: 23. September 2022

Rubrik: Empfehlungen

CDC gibt zu, dass «Covid-Impfungen» Myokarditis verursachen

Drei- bis fünfmal mehr junge Männer als im Vergleichszeitraum 2021 erleiden nach Angaben der CDC einen Herzinfarkt.

Datum: 16. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Deutschland: Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nimmt markant zu

Für das zweite Quartal sind in Deutschland über 25’000 Abreibungen gemeldet worden – rund 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugleich sind die Geburten stark zurückgegangen.

Datum: 15. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Studie: Covid-«Impfung» von Pfizer zerstört das Immunsystem

Bei «geimpften» und vorher «infizierten» Kindern fällt der «Schutz» gegen SARS-CoV-2 nach einigen Monaten unter null. Hingegen ist dann noch die Hälfte der ungeimpft «Infizierten» geschützt.

Datum: 13. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Einbalsamierer haben zahlreiche ungewöhnliche Gerinnsel in Leichen gefunden

Die Ursache der vereinzelt bis zu einem Meter langen Blutgerinnsel ist nicht bekannt – im Verdacht stehen auch die Covid-Injektionen.

Datum: 6. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Mehr Booster, mehr Todesfälle – in 29 Ländern

Daten auf der ganzen Welt zeigen einen statistisch signifikanten Zusammenhang zwischen der derzeitigen Übersterblichkeit und den «Auffrischungsimpfungen».

Datum: 3. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Studie über Pfizer- und Moderna-Covid-Vakzine: Schaden grösser als Nutzen

Eine im Juni zur Verfügung gestellte Preprint-Studie von BMJ-Redakteur Dr. Peter Doshi und Kollegen wurde nun begutachtet und veröffentlicht.

Datum: 2. September 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Kinder: Sterberisiko nach Gen-Injektionen

Dies geht aus offiziellen Daten hervor. VAERS registrierte 45 Berichte über Kinder, die nach einer Injektion gegen «Covid» starben.

Datum: 31. August 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Neue Preprint-Studie: mRNA-«Impfstoffe» erhöhen Risiko neurodegenerativer Erkrankungen

Laut den Forschern ist der Grund dafür, dass das SARS-CoV-2-Spike-Protein ein Neurotoxin ist, das durch die mRNA-Injektionen in das Gehirn gelangen kann.

Datum: 26. August 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

tkp: Studien über Antikörper-Wirksamkeit von C19-Impfstoffen nicht „Stand der Wissenschaft“

Ein kürzlich erschienene Studie hat gezeigt, dass die 3. Dosis der modRNA Präparate IgG4 Antikörper erzeugen, die die Abwehr von Viren hemmen und ihrerseits für die so genannten IgG4-assoziierten Erkrankungen verantwortlich sind. Das wurde in den Studien für die Wirksamkeit der Impfstoffe nie gemessen, oder zumindest nicht veröffentlicht, aber dennoch Wirksamkeit behauptet.

Datum: 25. August 2022

Rubrik: Empfehlungen

CIA-nahes Unternehmen produziert für Moderna

Seit Ende 2021 stellt National Resilience mRNA für die Corona-Gen-Injektionen von Moderna her. Der Firma-Vorstand unterhält Verbindungen, um Zulassungsverfahren abzukürzen und unabhängige Prüfungen zu umgehen.

Datum: 24. August 2022

Rubrik: Pharmaindustrie

aerzteblatt.de: Warnung vor Missbrauch des Nürnberger Kodex durch Impfgegner

Die Ärztekammer Berlin wendet sich gegen eine Fehlinterpretation oder den Missbrauch des soge­nannten Nürnberger Kodex durch Gegner der Coronaimpfung.

Datum: 18. August 2022

Rubrik: Empfehlungen

Datenanalyst: «mRNA-‹Impfstoffe› können Krebs verursachen»

Eine Studie hatte gezeigt, dass das Spike-Protein des SARS-Cov-2-Virus in den Zellkern eindringt und den DNA-Reparaturmechanismus in Lymphozyten ausser Kraft setzt. Die Studie wurde zurückgezogen, wobei die Forscher, die den Rückzug veranlassten, ihre Interessenskonflikte nicht angaben.

Datum: 8. August 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Studie: Partikel unklarer Herkunft im Blut von Geimpften

Bei einigen der untersuchten Blutproben der über 1000 symptomatischen Personen könnte es sich laut den Forschern um Graphenpartikel handeln. Belegt ist das allerdings nicht.

Datum: 3. August 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

Eine Frau berichtet, wie ihre Mutter nach der «Impfung» an Rinderwahn starb

In der Todesanzeige der Frau aus dem Tessin bedankten sich die Angehörigen beim Neurologen, «der den Mut hatte, die unerwünschte Wirkung des Covid-Impfstoffs zu melden».

Datum: 30. Juli 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

tkp: Gefährliche Vergiftungen durch das Spike-Protein im Körper von Geimpften

In dem Artikel „Impf-Spikes und Lipid-Nanopartikel verbleiben lange im Körper“ von gestern ging es darum, dass entgegen den Behauptungen von Politkern, Pharmaindustrie und Medien die Spikes und die Lipid-Nanopartikel lange im Blut und im Körper der geimpften Personen verbleiben.

Datum: 28. Juli 2022

Rubrik: Empfehlungen

Geimpfte «infizieren» Ungeimpfte angeblich mit gefährlichem Graphenoxid

Das behauptet der Biomedizin-Experte Dr. Philippe Van Welbergen in einem Interview. Dieser Befund lässt sich derzeit jedoch nicht überprüfen. (Mit Video)

Datum: 27. Juli 2022

Rubrik: Impfstoffe/Pharmakologie

tkp: Längst bekannt: die wiederholte Anwendung von mRNA-Medikamenten ist gefährlich

WHO, EU, Politik und ihre bezahlten „Experten“ setzen sich immer massiver für wiederholte Covid-Impfungen ein. Time Magazine phantasiert sogar von 60 „Auffrischungen“. Auf jeden Fall soll im Herbst jeder einen Booster als dritte, vierte oder fünfte Spritze erhalten, je nachdem wie viele Dosen man schon bekommen hat. Dabei wird mindestens seit 2016 vor den Gefahren der wiederholten Anwendung gewarnt. Darüber hatte ich bereits im Vorjahr berichtet. Weil die Sache aber wichtig ist, hier eine Wiederholung.

Datum: 22. Juli 2022

Rubrik: Empfehlungen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Alles zeigen
Empfehlungen

Was andere Medien berichten

NachDenkSeiten: Unser Problem heißt USA
vor 16 Stunden

Ein Artikel von: Albrecht Müller Zwar ist es noch nicht 100-prozentig sicher, dass die USA hinter der Sabotage der beiden Ostsee-Pipelines stecken. Aber die Indizien und die Interessenlage spricht dafür.


apolut.: Nach Corona-Impfungen Blutgerinnsel so lang wie ein Bein | Von Markus Fiedler
vor 19 Stunden

Dr. Andreas Sönnichsen, ehemals Prof. an der Medizinischen Universität Wien und dort Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin am Zentrum für Public Health, sieht bezüglich der aktuellen Impfpraxis mit den Corona-Gen-Impfstoffen in einem Interview mit Boris Reitschuster einen Verstoß gegen den Nürnberger Codex


Rubikon: Die Gas-Lüge
vor 19 Stunden

Im Rubikon-Exklusivinterview führt der Energieexperte Frank Hennig aus, wie und warum die aktuelle Politik Deutschlands die Wirtschaft in den Abgrund treibt. Mit Video


Telepolis: Deutsche Teilnehmer: Kündigungen nach russisch organisierter Beobachtung in der Ost-Ukraine
vor 21 Stunden

Mindestes zwei Deutsche verlieren nach Reise in russisch besetzte Gebiete ihre Jobs. Teilnehmer der Wahlbeobachtung hatten sich parteiisch geäußert. Zum Eklat trugen aus Aussagen in russischen Medien bei.


tkp: Immer tiefer in den Krieg – Worauf der Anschlag auf Nord Stream zielt
vor 22 Stunden

Nach dem drastischen Druckabfall in beiden Pipelines von Nordstream 1 und 2. Nahe der dänischen Ostseeinsel Bornholm beobachteten Flugzeugbesatzungen eine Quadratkilometer große Gasblase. In der Nacht vom 25. auf den 26. September 2022 hat der Krieg, der von Russland gegen Kiew und vom Westen gegen Moskau geführt wird, eine neue Eskalationsstufe erreicht. Er ist in EU-Europa angekommen.


20 Minuten: Schwedische Küstenwache meldet viertes Leck in Nord-Stream-Pipeline
vor 23 Stunden

Bereits am Montag hat es drei Lecks in der Nord Stream 2 Pipeline gegeben. Regierungen in Europa gehen von Sabotage aus. Nun ist ein weiteres Leck entdeckt worden.


multipolar: Die Nord-Stream-Story
vor 23 Stunden

Nord Stream war ein Projekt, um die Energiesicherheit in Europa vor dem Hintergrund des langjährigen russisch-ukrainischen Gasstreits zu erhöhen. Widerstand kam von osteuropäischen Ländern sowie vor allem von den USA. Der Anschlag auf die Pipeline ist der vorläufig letzte Akt in dieser langjährigen Auseinandersetzung. Eine Chronologie.


Voltairenet.org: Wie kann man den drohenden Krieg anhalten?
vor 23 Stunden

Der Ukraine-Konflikt entwickelt sich zu einem Krieg zwischen dem Westen auf der einen Seite und Russland und China auf der anderen Seite. Jede Seite ist überzeugt, dass die andere ihr Verderben will. Und Angst ist ein schlechter Ratgeber. Der Frieden kann nur bewahrt werden, wenn jede Seite ihre Fehler eingesteht. Es muss eine radikale Änderung kommen, denn heute entsprechen weder der westliche Diskurs noch das russische Handeln der Realität.


Tagesspiegel: Schwere Schäden an Gasleitungen: Nord Stream-Röhren wohl für immer zerstört - Bundespolizei verstärkt Meeresschutz
gestern

Die Anzeichen für gezielte Attacken auf die Leitungen verdichten sich. Eine Theorie: Es wurde Sprengstoff von Tauchern angebracht.


Aerzteblatt: Bundesländer schreiben Brief wegen Isolationspflicht an Lauterbach
gestern

Der Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Coronainfizierte zu beenden, steigt.


Heise: Fahnenflucht: "Es ist ein Mittel gegen den Krieg"
gestern

Rekrutierungen in Russland: Wer hilft Männern, die mit den Füßen gegen den Krieg abstimmen? Ein Gespräch mit Rudi Friedrich von der Organisation Connection e. V., die sich weltweit für dieses Recht einsetzt.


Reitschuster: Antigen-Schnelltests enthalten nicht deklarierte Giftstoffe
gestern

AGES-Labor in Österreich bestätigt genotoxische Wirksamkeit.


Norbert Häring: Notenbanken treiben mit Amazon und Paypal digitales Zentralbankgeld voran
gestern

Mit dem digitalen Zentralbankgeld wird es konkret.


Nachdenkseiten: Die Folgen der Nord-Stream-Anschläge für Proteste und Betriebe
gestern

Zwei Lebensadern für Industrie, Wärme und Wohlstand sind nun gekappt. Unabhängig von der Urheberschaft der Anschläge sind ihre potenziellen Auswirkungen hierzulande stark.


Apolut: Wenn Demokraten Volksabstimmungen delegitimieren
gestern

Eine schlagwortartige Beschreibung für Demokratie in der Moderne liefert die Gettysburg-Formel: „Herrschaft über das Volk, durch das Volk, für das Volk“.


Journalistenwatch: Gähn: Verfassungsschutz warnt vor Zuspitzung der bundesweiten Proteste
gestern

Mittlerweile könnte man schon davon ausgehen, dass an der Spitze dieser Sicherheitsbehörde gar kein Mensch hockt, sondern eine Tonbandmaschine aus dem Kanzleramt, die auf Knopfdruck immer dasselbe abspielt.


Infosperber: Hitzerekorde in China waren schlimmer als die Lockdowns
gestern

Die Hitzewelle trat hinter anderen Nachrichten zurück, doch extreme Klimaereignisse bedrohen die Wirtschaft Chinas mehr als Corona.


Achgut: Putins nukleare Vorsicht
gestern

Putin droht zwar gelegentlich mit dem Einsatz von Atomwaffen, doch wird er ihn wohl nicht befehlen. Nicht weil er Skrupel hätte, sondern weil er weiß, dass er dann nur noch verlieren kann.


NachDenkSeiten: Die Anschläge auf Nord Stream und der Elefant im Raum
vor 2 Tagen

Einer Meldung des Tagesspiegels zufolge kam es in der Nacht zum Montag und gestern Abend zu massiven Druckabfällen in den Erdgaspipelines Nord Stream 1 und 2. Die Bundesregierung geht von gezielten Anschlägen aus (...) Wer kommt als Täter infrage? Absurderweise spekulieren die Medien bereits, dass Russland hinter den Anschlägen stecken könnte.


Rubikon: Die Nebenkriegsschauplätze
vor 2 Tagen

Ob Coronaregeln oder Heizkosten — hinter den Krisen unserer Zeit stehen Umverteilungsinteressen, die nicht im Sinne der Bevölkerung sind.


Reitschuster: Lauterbach auf Abwegen – ein Minister als Litfaßsäule für ein Medikament
vor 2 Tagen

Solange Lauterbach auf dem Ministersessel sitzt, können nur die Bürger selbst die Corona-Maßnahmen beenden. Wie es geht, erklärt Ex-Gesundheitsamtschef Dr. Pürner im Interview.


NachDenkSeiten: Bundeswehr im Inland: Das neue „Territoriale Führungskommando“
vor 2 Tagen

Ein neues Kommando der Bundeswehr soll die Führung der Streitkräfte im Inland „bündeln“, nun wurde es in Dienst gestellt: Kritiker wenden ein, hier würde Militärisches mit Zivilem auf gefährliche Weise vermischt.


NZZ: Wichtigste Gaspipelines nach Europa beschädigt – wahrscheinlich durch Anschläge
vor 2 Tagen

In den beiden wichtigsten Gaspipelines von Russland nach Europa haben Lecks zu einem starken Druckabfall geführt. Wahrscheinliche Ursache sind Anschläge.


Reitschuster: „Lieber Stromkunde, Sie werden verarscht!“
vor 2 Tagen

Energie ist knapp und deshalb so teuer? Von wegen! Der Betreiber einer Windkraftanlage packt aus und sagt, warum die aktuellen Strompreise rein gar nichts mit Angebot und Nachfrage zu tun haben.


Kalender

Ganzen Kalender anzeigen

Zeitpunkt:

Während die Energiekonzerne «Übergewinne» erzielen, subventionieren die Staaten Europas die Stromkosten – Sozialismus für die Reichen, Kapitalismus für die Armen.

Welche Mechanismen und langfristigen Pläne am Werk sind, erklärt die neuste Ausgabe des Zeitpunkt: «Leeren bitte! Die grosse Umverteilung am Energiemarkt» (Versand 29. September).

Leser der Transition-News erhalten die Ausgabe mit 128 S. zum Spezialpreis von Fr. 10.– statt 15.– (Angebot gültig bis 30. September). Inhaltsübersicht und Bestellung hier

*********************

Die Freien:

Die neue Zeitschrift für bewegte Zeiten: konstruktiv, inspirierend und visionär.
Mit Texten von Prisca Würgler, Michael Bubendorf, Milosz Matuschek, Marco Caimi, Lisa Fitz u.v.m. Bestellen Sie die neue Ausgabe hier.

*************